Kegeln

SCG-Kegler verlieren auch zu Hause

Nach der knappen Niederlage zum Saisonauftakt in Ochenbruck wollten die SCG-Kegler im Heimspiel gegen den SKC Buchberg den ersten Sieg einfahren. Doch wie schon in der letzten Saison musste sich der SCG den Gästen vom SKC geschlagen geben und verlor erneut nur ganz knapp mit 7 Holz Unterschied (2:4 / 2022:2029).

Im Startpaar gingen mit Christian und Leon Höhn erstmals Vater und Sohn gemeinsam ins Rennen. Zunächst verlief das Spiel noch ausgeglichen. Doch auf der letzten Bahn spielten die Gäste starke 142 bzw. 140 LP und konnten dadurch beide Mannschaftspunkte gewinnen. Christian unterlag mit 1:3 (487:500), Leon mit 2:2 (456:510). Damit führte Buchberg nicht nur mit 2:0 nach Punkten, sondern hatte auch schon deutliche 67 Holz Vorsprung im Gesamtergebnis.

Das SCG Schlussduo gab dann alles, um das Spiel noch zu drehen, doch die beiden Gästespieler konnten zunächst jeden Angriff abwehren. Vor den letzten 15 Wurf im Abräumen lag Buchberg noch immer klar mit 43 Holz in Front. Erst dann konnten die SCG-Kegler Holz um Holz aufholen, doch ganz reichte es nicht mehr. Die beiden Duelle konnte der SCG zwar noch für sich entscheiden (Christian Treibenreif 3:1 / 525:496 und Thomas Radina 3,5:0,5 / 554:523), doch im Gesamtergebnis blieben 7 Holz Rückstand, was letztlich mit 2:4 (2022:2029) die zweite knappe Niederlage innerhalb von 2 Tagen besiegelte.

Damit startet der SCG wie schon im letzten Jahr mit 2 Niederlagen in die Saison. Und am 3.Spieltag wartet mit dem Auswärtsspiel in Lauf schon der nächste schwere Gegner.

Großschwarzenlohe, 21.09.2021

teilen:

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email