Fußball - News

BSC Woffenbach – SCG 1:4 (1:3)

Die Niederlage gegen Schwabach und auch einen frühen Rückstand steckt der SC Großschwarzenlohe gut weg und sichert sich in beeindruckender Manier drei Punkte beim BSC Woffenbach, durch die man sich wieder auf den dritten Tabellenplatz nach vorne schiebt.

Zunächst sah es aber gar nicht gut aus: in der 8. Minute einen langen Ball nicht klären, Bayer geht durch und überwindet auch TW Thöle zum 1:0. Und Bayer hat unmittelbar danach die nächste Riesenchance, Deininger klärt im letzten Moment (9.). Nach und nach kamen die Großschwarzenloher aber besser ins Spiel und spielen sich auch Chancen heraus: Hettwer verfehlt aus spitzem Winkel (17.), Pandel verpaßt eine Flanke von Uluca (22.) und schießt aus halblinker Position vorbei (28.). Dann jedoch wird eine Flanke von Hettwer zu kurz abgewehrt und Opcin erzielt aus zehn Metern mit roher Gewalt den längst verdienten Ausgleich (35.). Nur zwei Minuten später spielt Sperber lang auf Opcin, der aus der Drehung zum 1:2 ins lange Eck trifft. TW Blank verhindert nach einer Ecke mit einem noch den dritten SCG-Treffer durch Güttler (40.), aber in der 45. Minute verlängert Opcin einen Abschlag von TW Thöle zu Hettwer, der mit einem trockenen Flachschuß von der Strafraumgrenze auf 1:3 erhöht.

Ein Bild, das Text, Schild enthält.  Automatisch generierte Beschreibung

Nach dem Seitenwechsel bedrängen die Großschwarzenloher weiter das Tor der Gastgeber: Hettwer köpft nach einer Flanke von Scheuenstuhl vorbei (46.) und TW Blank klärt ganz knapp vor Pandel (52.). Erst danach wurden die Woffenbacher wieder etwas aktiver: Pröbster hat eine Kopfballchance (55.), TW Thöle klärt gegen Ulker (59.). Nach einer Unterbrechung wegen Gewitter war aber der SCG wieder am Zug, Pandel (69.) und Güttler (76.) vergeben allerdings ihre Chancen; TW Thöle wehrt einen Freistoß von Bayer aus 18 Metern ab (79.). Der eingewechselte Redl spielt in den Lauf von Hettwer, der an TW Blank vorbei geht und mit dem 1:4 für die endgültige Entscheidung sorgt (81.)

SCG: Thöle, Scheuenstuhl, Sperber, Güttler, Deininger (69. Nerreter), M. Schmidt (61. Redl), Opcin, Schäll, Pandel, Uluca (53. Kunz), Hettwer, (83. Pernagidis)

teilen:

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email